Unity im Batchmode: nur was für Pros

Seit ein paar Monaten bastle ich mit Unity an einem eigenen kleinen Multiplayer-Spiel. Mittlerweile sind Client und Server soweit, dass man die ersten Spiele spielen kann, zumindest in meinem Heimnetz. Aber natürlich soll das Spiel später auch mal über das Internet gespielt werden können, daher sollte der Server in der Cloud von Amazons Web Services (AWS) gehostet werden. Wie man dort einen eigenen Server einrichtet ist ein eigenes Kapitel, das ich hoffentlich später noch erzählen werden.

Nach einigem Hin und Her hatte ich meine Ubuntu-Instanz jedenfalls soweit, dass ich meinen Server starten konnte. Aber was ich mir so schön ausgedacht hatte scheiterte schließlich an Unity. Um einen Server ohne Window-Manager zu starten gibt es den praktischen Kommandozeilenparameter „-batchmode“. Er bewirkt, dass kein Fenster geöffnet wird wenn das mit Unity erstellte Programm gestartet wird. Nur leider startete der Spielserver nicht, sondern verabschiedete sich mit folgender Meldung im Logfile:

"-batchmode" command line argument is only available when publishing using Unity Pro.

Logfile
Logausgabe beim Starten im Batchmode.

Ärgerlich ist das, da Unity auf der offiziellen Seite nicht darüber informiert, dass es sich dabei um ein Pro-Feature handelt. So ist also erstmal eine Menge Zeit in den Sand gesetzt. Auch im Forum war nur ein einziger Beitrag zu finden, in dem erwähnt wird, dass dies für Unity 4 gilt. Um Euch die Suche zu ersparen: auch mit Unity 5 benötigt man eine Pro-Lizenz für den Batchmode. Ich habe es natürlich ausprobiert.

Was also tun? Noch weiß ich es nicht, aber sollte ich noch eine Lösung finden werde ich natürlich darüber schreiben.

Schreibe einen Kommentar